Schwieriges Rennen in Slowenien

Das Union Raiffeisen Radteam Tirol war beim Grand Prix Adria Mobil (UCI 1.2) im slowenischen Nove Mesto im Einsatz.


Die181 Kilometer waren von enorm hohem Tempo und einigen Stürzen geprägt. Unser Ötztaler Mountainbiker Philip Hand zeigte sich an diesem Wochenende mit starker Form und konnte sich als bester Tiroler und zweitbester Österreicher auf Platz 30 einreihen.


Die erhoffte Spitzenplatzierung blieb leider aus, dennoch lieferten die Fahrer unseres Continental Teams wieder eine solide Leistung und zeigten dass die Richtung für die noch bevorstehende Saison stimmt.




Foto: Peter Maurer
















Tags:

Weitere News
09 Edelweiss_Logo_mit_Claim_4C.jpg
GLSLogoRGB.png
unnamed.png
unnamed-1.png
03 ROWA Moser GmbH.png
schick_neu.png
logo_bau_black.png
TIGAS_Logo_Flat_RZ_rgb.png