Please reload

Archive

Elite/U23: Erlauftaler Radsporttage 2018 _ Sprenger mit Platz 4

July 30, 2018

Die traditionellen Erlauftaler Radsporttage waren heuer ein voller Erfolg für unsere Mannschaft. Ziel war es einmal unter die Top Fünf zu fahren, am Ende waren es zwei Plätze in diesen Rängen.

 


Am Freitag fand das Kriterium in Purgstall statt, mit dabei Koller und Stoiber. Beide hoch motiviert und mit aktiver Fahrweise gegen eine Übermacht aus Niederösterreich, das Team MyBike Stevens als Topfavorit bei deren Heimrennen. Am Ende war es, nach unzähligen Wertungssprints, der 5. Platz für Koller und der 6. Platz für Stoiber!

 


Am Samstag dann Straßenrennen Nummer eins rund um Purgstall, auf einem seit letztem Jahr neuen attraktiven Kurs. Bereits in der ersten Runde konnte sich eine 5 Mann Gruppe vom Feld absetzen. Mit dabei unser Luki Stoiber! Von Runde zu Runde konnten Lukis Mitstreiter das Tempo in der Gruppe jedoch nicht mehr halten, und so bestand die Gruppe bald nur noch aus zwei Mann, womit das Unterfangen immer kompliziert wurde, da hinten im Hauptfeld MyBike und Felbermayer das Tempo anzogen und das Loch zur Gruppe Luki somit schlossen. 
Am letzten Anstieg teilte sich das Feld dann noch einmal entscheidend und wir verpassten den Postabgang nach vorne, somit war es am Ende ein 15 Platz durch Koller Jan der uns gerade noch in die Preisgeldränge fuhr.

 


Am Sonntag dann der starke Auftritt unseres Weerbergers Sprenger Michael. Bereits am ersten Anstieg konnte sich Michi mit 7 weiteren Fluchtgefährten absetzen. 
Im Feld hinten kontrollierte anschließend unsere Mannschaft das Tempo und Michi drückte vorne ordentlich aufs Tempo, "Ich war wirklich erstaunt wie gut die Gruppe rollte, wir harmonierten super! Mit der Zeit verloren wir jedoch immer mehr Fahrer und so waren wir am letzten Anstieg nur noch zu fünft. Es war richtig hart, ich verpasste an der Kuppe knapp den Kontakt an den späteren Dritten. Ich versuchte zwar noch in der anschließenden Abfahrt und den letzten flachen Kilometern die wenigen Sekunden Rückstand gut zu machen, doch ich konnte nicht mehr aufschließen. Dennoch bin ich überglücklich, dass ich auf dem 4 Rang ins Ziel kam! Ich bin super Happy!", so unser Tiroler Michi Sprenger. 

 
Dahinter kam Reiter auf Platz 9 ins Ziel. Etwas Pech hatte Stoiber Luki der kurz vor dem Ziel auf einem Top 15 Rang liegend Defekt hatte. Daher kam Luki etwas später mit Koller ins Ziel, welcher den 20. Rang ersprintete. 

 

 


Kommenden Mittwoch steht das Weiser Innenstadtkriterium auf dem Programm und ein Tag darauf das Bischofshofener Radkritierium.


Fotos: Ekaterina Skidanenko

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

  • Wix Facebook page
  • Instagram Social Icon
@radteamtirol #radteamtirol