Elite/U23: Int. Oberösterreich Rundfahrt 2018 UCI2.2

Gestern ging die 9. Int. Oberösterreich Rundfahrt UCI2.2 2018 in Ternberg zu Ende. 4 harte Renntage im Bundesland Oberösterreich und eine perfekt organisierte Rundfahrt liegen hinter der Mannschaft.

Das 6 köpfige Fahrer Team mit Road Captain Reiter Daniel, Haas Christian, Koller Jan, Körner Daniel, Sprenger Michael und Federspiel Daniel ging mit hohen Erwartungen in die Rundfahrt. Am Ende können wir sagen, mit wehenden Fahnen gekämpft, die hoch gesteckten Ziel aber nicht erreicht. Doch bereits auf der ersten Etappe war das Glück nicht auf unserer Seite. Daniel Federspiel der sich gerade auf dieser Etappe viel ausrechnete hatte bei Rennhälfte des 12km langen Bergsprints Satteldefekt und konnte so nicht mehr vorne mitfahren.

Auf der zweiten Etappe, war unser Ziel unbedingt in die Fluchtgruppe zu kommen bzw. dann den Angriff auf das Bergtrikot zu starten. Falsch dosierte Angriffe in der Anfangsphase und ein Massensturz nach etwa 20km verminderten unsere Chancen erheblich. So verloren wir Haas mit einer tiefen Schnittwunde (mit 7 Stichen genäht) bei dem Sturz bzw. Jan Koller am darauf folgenden Tag. Zwar konnte sich Jan nochmal an das Feld heran kämpfen doch, die Sturzverletzung (verstauchter Knöchel) machte ein Antreten auf der 3. Etappe nicht mehr möglich. Im Finale der 2. Etappe lief alles auf einen Sprint hinaus, auch wenn die extrem verwinkelten Straßen vielen Fahrern zum Verhängnis wurden. Federspiel und Sprenger hielten sich bis zum Sprint Royal im stark dezimierten Hauptfeld. "Ich hatte bis ca. 5km vor dem Ziel eine perfekte Position unter den TopTen und sah mich schon auf dem Podium. Doch dann wurde ich von unzähligen Vorstößen überrascht und fand mich kurzer Hand am Ende des Feldes wieder.", analysiert Federspiel der am Ende auf dem 32. Rang landete. Sprenger kam, wie geplant, zeitgleich mit Federspiel und ohne Zeitverlust zur Spitze ins Ziel.