Please reload

Archive

Elite/U23: PODEST für Stoiber bei Lidice Tour/CZE

June 18, 2018

Von vergangenen Freitag bis Sonntag war einen Abordnung des UNION Raiffeisen Radteam Tirols in Tschechien bei der Lidice Tour. Dabei konnte Stoiber Lukas in der Gesamt-Endwertung auf den grandiosen 2. Platz fahren! 

 
Den Grundstein für seinen Erfolg legte Stoiber auf der ersten Etappe, einem kurzen Bergzeitfahren, wo er nur 30 Sekunden auf den Sieger verlor. Sein Zillertaler Teamkollege Thanner Stefan schrammte an diesem Tag nur knapp an seinem ersten Podestplatz in der Eliteklasse vorbei (Rang 4).

Auf der zweiten Etappe 160km langen Etappe die Fahrer des URRT im Angriffsmodus, immer wieder eine Attacke an der Spitze. Schließlich konnte sich Stoiber zu zweit absetzen und legte ein knapp 100km lange Flucht, welche erst ca. 20km vor dem Ziel vom Hauptfeld neutralisiert wurde. 

Die letzte Etappe brachte dann die Entscheidung! Bis zur Rennhälfte immer wieder Angriffe auf des gelbe Trikot der tschechischen Favorit-Brno Mannschaft. Als diese die Angriffe nicht mehr neutralisieren konnten, ergriff Stoiber die Initiative! In einem perfekt vorbereiteten Vorstoß konnt er sich mit fünf Mann vom Feld absetzen! Die Gruppe kam durch und so schafft es Stoiber nicht nur auf der letzten Etappe auf das Podium zu fahren (Platz 3), sondern durch die heraus gefahren Zeitdifferenz eben auch noch auf den 2. Platz der Gesamtwertung der Lidice Tour! Erfreulich ebenso die Performance von Thanner Stefan, der die Tour auf Rang 5. beendet.

"Ein Wahnsinns Erfolg für mich, so oft habe ich versucht mich in Fluchtgruppen zu präsentieren, so oft ohne Erfolg und dennoch versuchte ich es immer wieder. Es freut mich riesig, dass mir diese Fahrweise endlich einen Erfolg einbrachte!", so Teamplayer Stoiber Lukas.

"Ich kann kaum beschreiben wie sehr es mich freut, dass wir mit Luki diesen Erfolg eingefahren haben! Ein Teamplayer, Arbeitstier und Roadcaptain wie ihn selten ein Team hat. Immer stellt er seine Interessen hinten an, um für das Team das beste Ergebnis heraus zu holen, dass nun er auf dem Podium landet, freut mich einfach riesig!", so der sportlich Leiter Rupert Hödlmoser.



Bild: URR

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

  • Wix Facebook page
  • Instagram Social Icon
@radteamtirol #radteamtirol