Archive

Elite/U23: Burggener Straßenpreis

Am Tag nach dem Sieg auf der Hungerburg, ging es für unsere Mannschaft nach Deutschland zum Burggener Straßenpreis.

Am Ende war es eine Rennen mit einem Schnitt von 45km/h und Alex Dürager auf dem 13. Platz. "Wir wollten heute einige taktische Neuheiten probieren. Leider sind wir zu Beginn des Rennens gleich in die Defensive gedrängt worden und kamen so unter Zugzwang bzw. konnten unsere geplante Taktik nicht mehr umsetzen. Die anschließende Planumstellung funktionierte etwas holprig, und so konnten wir nicht mehr auf die Spitzengruppe aufschließen.", so der sportliche Leiter Rupert Hödlmoser.

Im Finale war es dann Dürager Alexander aus Oberndorf/Sbg, der aus dem Hauptfeldsprint heraus noch den 13. Rang ersprinten konnte.

Foto: Skidanenko