Please reload

Archive

Elite/U23: GP Judendorf UCI1.2 _ #9 Rad Bundesliga

September 10, 2017

Bereits von Beginn an hieß es - Gas! Unser etwas angeschlagene Jungster, Wurm Philipp, konnte sich dennoch gleich zu Beginn mit einem Fluchtgefährten vom Feld absetzen!

Der Vorstoß Wurms wurde zum Ende der ersten Bergwertung zwar wieder neutralisiert, doch die Farben und Sponsoren des Teams an vorderster Front zu präsentieren ist immer toll.

"Bei den darauffolgenden Attacken waren wir zu unaufmerksam, und so war es, dass sich, bereits in der ersten Runde, eine Gruppe von 20 Mann ohne unserer Beteiligung lösen konnte!", analysiert Road-Captain Daniel Reiter, der anfügte: "Wir haben zwar versucht das Loch noch zu schließen, doch auf diese gut rollende Gruppe waren 45sec schon zuviel. Meine Jungs erhöhten zum zweiten Mal Luttengraben nochmal das Tempo, ich versuchte mit einer Attacke eine neue Gruppe zu bilden um nach vorne vorzustoßen, doch ohne Erfolg."

Als bei Rennhälfte das Team Felbermayer Simplon Wels, das Feld noch einmal zerlegte, und erneut keiner unserer Jungs den Sprung nach vorne schaffte, war die Moral dahin. 

"Die Jungs kämpften zwar tapfer, aber es fehlte heute wohl etwas an der Aufmerksamkeit und dem nötigen Riecher. Die etwas längere Rennpause, für einige Fahrer, war wohl auch der Grund für den durchwachsenen Auftritt unserer Mannschaft.", so Finanzreferent Christian Kapferer, der sich heute wieder einmal selbst vom ungebrochenen Teamspirit des URRTs überzeugen konnte. 

 

 


In der Endabrechnung der Rad-Bundesliga konnten wir Lukas Baumann (welcher heute fehlte, um sich speziell aufs Saisonfinale vorzubereiten) auf dem 34. Rang platzieren (Rang 9. U23!).
Reiter und Haas folgen auf den Plätzen 40. und 41..



 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

  • Wix Facebook page
  • Instagram Social Icon
@radteamtirol #radteamtirol