Please reload

Archive

Elite/U23: Vysocina Tour / Cze

August 7, 2017

 

Vergangene Woche ging es, von 3.- 6.8., für das Team zur Vysocina Tour nach Tschechien. 4 anspruchsvolle Etappen mit ständigem Auf- und Ab durch das Tschechische Hochland sorgten für offensives und spannendes Renngeschehen. Die Gesamtwertung wurde dominiert von der Tschechischen Elkov Author Equipe, die in der Endabrechnung die ersten Plätze belegte. Nachdem sich das Team von Beginn an offensiv zeigte und versuchte alle Attacken abzudecken, konnte sich bei der ersten Etappe eine größere Gruppe ohne Tiroler Beteiligung absetzen. Also hieß es für das Team die Tempoarbeit im Feld zu übernehmen und den Zeitrückstand auf die Spitzengruppe mit den Favoriten zu begrenzen. Nach viel Arbeit rollten Dürager und Knapp auf den Plätzen 34 und 36 über die Ziellinie.

 

 

 

 

Bei der zweiten Etappe kam es in der Abfahrt der ersten Runde auf der nassen und schmierigen Straße zu einem folgenschweren Massensturz der große Teile des Feldes zu Boden riss. Mit Daniel Knapp und Philipp Wurm waren zwei unserer Fahrer darin verwickelt, trotz Prellungen und zahlreicher Abschürfungen und dem kaputten Fahrrad von Daniel konnten beide das Rennen fortsetzten und schafften es nach einer kämpferischen Großleistung wieder an das Gruppetto anzudocken und die Etappe dort zu beenden. Lukas Baumann bestimmte bis in das Finale hinein das Rennen in der Ausreißergruppe des Tages. Erst in der letzten Runde wurde er vom rasenden Hauptfeld wieder gestellt.

 

 

 

 

Etappe 3 wie jedes Jahr eine extrem schnelle und harte Angelegenheit mit gefühlt tausend Anstiegen schwierigen Windverhältnissen und kaum Möglichkeiten sich zu schonen. Nach starker Vorstellung des Teams holte sich Daniel Knapp nur einen Tag nach seinem Sturz und auf der Ersatz Rennmaschine den starken 20. Platz. Bei diesem schwierigen Finale absolut Top!

 

 

 

 

 

Die letzte Etappe mit 85 Kilometern und einem extrem schwierigen Rundkurs ein dramaturgisches Finale der Extraklasse, von Beginn an ein Rennen am Limit mit steten Attacken. Gemäß der Vorgabe der Sportlichen Leitung ging das Team an der Spitze des Feldes in den Anstieg der Schlussrunden. Nach einer sensationellen Leistung holte sich Daniel Knapp den 13. Platz, und schrammte im Zielsprint der zweiten Gruppe nur wenige Millimeter an den Top Ten vorbei. Den Sieg in der Gesamtwertung holte sich der Tscheche Michael Kurkle vom Elkov Author Team.

 

 

 

 

„Dass wir bei der ersten Etappe die entscheidende Gruppe verpassten ist bitter und sollte nicht passieren, gehört aber auch zu unserem Sport. Das Team hat Verantwortung übernommen und danach das Rennen in die Hand genommen. Das hat sich für uns an diesem Tag nicht unmittelbar im Ergebnis ausgezahlt, macht das Team aber stärker und bringt das Team auf ein höheres Level für größere Aufgaben.“, so der sportliche Leiter Rupert Hödlmoser. 

 

 


 

 

 

FOTO: Ekaterina Skidanenko & Jaroslav Svoboda

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

  • Wix Facebook page
  • Instagram Social Icon
@radteamtirol #radteamtirol