Elite/U23: Thanner lässt Klasse aufblitzen _ Rad Bundesliga GP Niederösterreich

Beim heutigen Rad-Bundesliga Rennen im Rahmen des St.Pöltener Radmarathons lässt der Zillertaler Stefan Thanner sein Klasse aufblitzen.

Gleich zu Beginn an konnte sich nach nur wenigen Kilometern eine 25 Mann Gruppe absetzen. Mit dabei drei Fahrer der Schwazer Equipe! Koller, Körner und Stoiber schafften es, aufgrund einer perfekten Position, diesen Postabgang zu erwischen.

Nach kurzer Zeit hatte die Gruppe einen Vorsprung von knapp 3min. Ständige Attacken aber teilten diese Gruppe erneut und so fand sich später Koller in der neuen 12 Mann umfassenden Spitzengruppe. Auf der äußerst Anspruchsvollen Strecke wurde den Athleten alles abverlangt, Koller konnte sich lange halten, verlor aber im Anstieg zur dritten Bergwertung den Anschluss zur Spitze. ​

​ Dahinter zeigten sich die Topfavoriten von Felbermayr Simpson Wels mit der Rennsituation nicht zufrieden. Und so wurde das Peloton in viele kleine Gruppen zerteilt. Thanner und Sprenger fanden sich nach vielen Positionswechseln in den Gruppen bzw. dem Rennen in einer kleinen Gruppe knapp hinter den Spitzenfahrern wieder. Auf dem Anstieg zur Bergwertung Puchenstubn verlor Sprenger, von Krämpfen geplagt, den Anschluss zur nur noch 8 Mann umfassenden Gruppe Thanner.

Dieser konnte sich dann auf den langen Kilometern bis ins Ziel und hinauf zur letzten Bergwertung in dieser Gruppe halten und im finalen Sprint so um den 12. Tagesrang mit sprinten bzw. am Ende den starke 19. Rang einfahren. "Ich bin überglücklich mit meiner heutigen Performance. Endlich konnte ich zeigen was ich kann. Es ist noch viel zu lernen, aber es ist einfach ein geiles Gefühl da vorne mitfahren zu können.", zeigt sich der sympathische Tiroler Thanner Stefan überglücklich.

"Wirklich ein Top-Rennen, dass die Jungs heute gezeigt haben. Durch unsere drei Mann in der Spitzengruppe, konnte sich der Rest der Mannschaft im Hauptfeld etwas schonen. Genial das Stefan nun endlich 'Einer ausgekommen ist' und er so, nun Selbstvertrauen für die weitere Saison tanken konnte. Besonders freut es mich auch für meine Jungster Körner und Koller, die trotz Kräfteinvestitionen in der Spitzengruppe das Ziel erreicht! Super Jungs!", so der sportliche Leiter Rupert Hödlmoser.

Viel Zeit zum erholen bleibt nicht, denn kommenden Donnerstag startet die 4 tägige Oberösterreich Rundfahrt und zeitgleich ab Freitag die Lidice Tour in Tschechien.

Fotos: Ekaterina Skidanenko

196 Ansichten
@radteamtirol #radteamtirol
  • Wix Facebook page
  • Instagram Social Icon

VORSTAND

Malojer_Georg.jpg

Präsident

Baumann_Roland.jpg

Obmann

Kapferer_Christian.jpg

Marketing /

Finanzen

Gamper_Manfred.jpg

Obmann Stv. /

Koordinator Nachwuchs

Schriftführerin

BETREUESTAB Elite

IMG_3732.jpg

Sportlicher Leiter

Elite

Sportlicher Leiter

Elite

Betreuung /

Soigneur

Elite/U23

IMG_3341.jpg
IMG_3359.jpg
IMG_3348.jpg
IMG_3322.jpg
Reiter_Daniel.jpg
IMG_3387.jpg
IMG_3696.jpg
IMG_3752.jpg
IMG_3739.jpg
IMG_3660.jpg

Nachwuchs

Frauen

IMG_3670.jpg

Amateure

Amateure_ Wildauer Daniel.jpg